Gefäße


BeingefäßeDie Schelztor Klinik bietet Ihnen 2 Verfahren zur operativen Entfernung von Krampfadern an:

 

1. Das CLOSURE Verfahren - eine moderne Methode
Diese moderne Radiowellentherapie kann durchaus in Kombination mit den herkömmlichen Venenbehandlungsmethoden erfolgen.

Das Closure® Verfahren ist eine minimal-invasive Behandlungsalternative für Patienten mit einer so genannten venösen Insuffizienz. Diese führt oft zu Krampfadern, die Symptome wie Schmerzen, Schwere- und Druckgefühl, Venenentzündungen, Hautveränderungen und offene Beine (Ulkus cruris) verursachen. Krampfadern sind bekannt für ihre durchscheinende bläuliche Färbung und ihre hervortretenden Ausbuchtungen an der Haut. Circa 20 % der erwachsenen Bevölkerung sind von Venenschwäche betroffen. Überwiegend leiden Frauen unter diesem Krankheitsbild.

 


Ursachen für die oberflächliche venöse Insuffizienz (Unterversorgung), venösen Reflux (Rückstau) und Krampfadern

In Ihren Beinen befindet sich ein ganzes Netz aus Venen. Klappen in den Venen öffnen und schließen sich in gesundem Zustand in einer Art und Weise, dass sie den venösen Rückstrom zum Herzen unterstützen. Varizen bzw. Krampfadern entstehen, wenn die Klappen beschädigt oder erkrankt sind, so dass das Blut in Ihren Beinen rückwärts fließt. Dieses Leiden ist auch als "venöser Rückstrom" bekannt. Es führt zu einer Ansammlung von Blut in Ihren Beinen und zu Symptomen wie Schmerzen, Schwellungen und Krampfadern.


Weiterlesen: Gefäße

mehr dazu:

  1. Krampfadern
  2. PTA