Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, die viele Patienten betrifft. Die Achillessehne ist eine der kräftigsten Sehnen des menschlichen Körpers und wird besonders beim Sport und im Beruf starken Kräften ausgesetzt. Ein harter Untergrund, ruckartige Belastung, Achsabweichung (z.B. Knick-Senk-Fuß), Übergewicht, usw. spielen eine bedeutende Rolle bei dieser Erkrankung.


Beschwerden
Der Patient klagt über zunehmende Schmerzen bei Belastung. Hinzu kommen eventuell eine Schwellung der Achillessehne und eine Bewegungseinschränkungen des Sprunggelenkes.

Therapie
Wichtig ist eine frühzeitige Behandlung. Je später die Behandlung einsetzt, desto länger ist der Krankheitsverlauf. Zunächst muss versucht werden, die Ursache zu finden. Hierbei spielt das „gute Schuhwerk“, Sportberatung, Berufsberatung und eine Körpergewichtskontrolle eine entscheidende Rolle. Notwendig ist eine vorübergehende Schonung, eine Entlastung ist im Allgemeinen nicht erforderlich. Physiotherapie, Bandage und gegebenenfalls entzündungshemmende Medikamente werden verordnet. Oft kann eine Stoßwellentherapie heilende Wirkung zeigen (siehe konservative Behandlungen: Stoßwellentherapie).

feedback