Hyaluronsäure

Die Injektion von Hyaluronsäure in den Gelenkspalt ist eine natürliche Behandlung, wenn Arthrose Schmerzen und Bewegungseinschränkung verursacht. Ostenilkann für die Behandlung aller so genannten "Synovialgelenke" angewendet werden. Neben dem Kniegelenk sind dies zum Beispiel das Hüft-, Schulter- und Sprunggelenk, aber auch die kleineren Gelenke wie Finger-, Daumensattel- oder Zehengelenke. Ostenilist eine Lösung, die Hyaluronsäure enthält. Sie wird zur Aufbesserung der Synovialflüssigkeit in den Gelenkspalt injiziert. Ostenil stellt die normale Balance zwischen Abbau und Neubildung von Hyaluronsäure wieder her.

Viele tausend Patienten sind bereits mit Ostenil behandelt worden, ohne dass negative Begleiterscheinungen beobachtet wurden. Mit Hyaluronsäure in Ostenil dürfen Sie den bestmöglichen Behandlungserfolg erwarten. Diese Leistungen können wir nicht über den Krankenschein abrechnen. Sie erhalten für die Behandlung eine Privatrechnung nach den regulären Sätzen der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) erstellen. Über die Höhe erhalten Sie auf Wunsch Auskunft an der Anmeldung.